bluetebluete-gruen

Ihr Urlaub

im Zillertal ab

Buchen
background-section
  • Familie Wildauer & das gesamte Team freuen sich, Sie im Hotel Almhof Lackner zu begrüßen.
  • Traumhafte Lage im Zillertal
  • Familiäre Atmosphäre
  • Tiroler Gastfreundschaft
background-section

Erfahren Sie mehr über den Almhof Lackner

Die Familie Wildauer heißt Sie herzlich willkommen

LogoLogo

Wir freuen uns, dass Sie sich für unser Hotel Almhof Lackner interessieren. Als Familienbetrieb in der zweiten Generation wollen wir Sie mit unserem familiären und herzlichen Charme überzeugen und Ihnen mit unserer gelebten Gastfreundschaft unvergessliche Urlaubstage bereiten. Dabei ist uns ein bewusstes Leben wichtig, und wir legen großen Wert auf die Regionalität und Nachhaltigkeit unserer Produkte.

Annabella


Nach erfolgreichem Abschluss der Hotelfachschule in Zell am Ziller sammelte ich erste berufliche Erfahrungen in anderen Betrieben. Seit 2003 führe ich den Almhof Lackner und habe ihn im Jahr 2009 zur Gänze von meinen Eltern übernommen. Dabei schenke ich mein Hauptaugenmerk dem Service und der Betreuung unserer Gäste, denn der persönliche Kontakt liegt mir besonders am Herzen.

Die wichtigsten Dinge im Leben sind für mich die Familie, Gesundheit, die Freude und ein bisschen Glück. Um Kraft zu tanken, nehme ich mir gerne eine Auszeit in unserer wunderschönen Natur. Mein Lieblingsplatz ist der Zireiner See im Rofangebirge. Dieser idyllische Ort wird auch gerne als "das blaue Auge Tirols" bezeichnet.

Andreas

Geboren 1979 in Schwaz, habe ich nach der Lehre zum Fotografen für einige Jahre das Fotostudio meiner Eltern geführt und durch meine Frau Annabella später die Liebe und Leidenschaft zur Hotellerie entdeckt. Seit 2013 leite ich die Küche im Almhof Lackner und freue mich, unsere Gäste kulinarisch verwöhnen zu dürfen. Zudem kümmere ich mich als "Mann des Hauses" um die Gartengestaltung und die Hauspflege.

In meiner Freizeit genieße ich Motorradfahren in unserer wunderschönen Landschaft oder gehe ins Fitnessstudio. Außerdem unterstütze ich mit Herz und Engagement Charity-Projekte für Kinder, wie die Kinderkrebshilfe, Make-A-Wish-Foundation, usw.

Unsere Geschichte - Wie alles begann

  • 1631 erbaute Paul Wildauer den "Lacknerhof". Der Hof bestand seinerzeit aus Bauernhaus und Stall.
  • Der "Lacknerhof" war der Grundstein für das Hotel "Almhof Lackner", welches im Jahr 1974 entstand - erbaut vom Urenkel Hermann Wildauer (geb. 1941) und seiner Gattin Maria Wind vom Achensee (geb. 1948).
  • Neben der Hotellerie hatte Hermann Wildauer noch eine weitere große Leidenschaft, die viel Beachtung fand: die Holzschnitzkunst und die Bildhauerei.
  • Von Anbeginn legte Familie Wildauer stets viel Wert auf ein modernes Erscheinungsbild des Hotels. Als eines der ersten Häuser im Zillertal waren sämtliche Zimmer mit eigenem Bad ausgestattet, und bereits in den 80er Jahren verfügte das Haus über ein Hallenbad und einen Wellnessbereich.
  • lhre Tochter Annabella (geb. 1982) wuchs inmitten des lebendigen Hotels mitsamt ihren Geschwistern auf. Schnell war allen klar, dass auch in ihr die Liebe zum Almhof Lackner steckt - und schließlich war es 2009 soweit, als Annabella den elterlichen Betrieb übernahm.
  • lm Mai 2010 heiratete Annabella ihren langjährigen Freund Andreas, 2015 kam Sonnenschein Helena auf die Welt, und seit 2020 ist mit Felix die Familie komplett.
  • Annabella und ihr Mann Andreas ließen im Herbst 2010 den Almhof Lackner großzügig umbauen. Es entstand eine 4. Etage, die bestehenden Zimmer wurden umgestaltet und vergrößert, weitere 10 Zimmer kamen hinzu, ein neues Treppenhaus, Lift und neue Balkone - und nach 11-wöchiger Bauzeit wurde alles mit einem neuen Dach vervollständigt.
  • 2018 wurde die Terrasse vergrößert - Kaffeegenuss für alle mit Blick auf die schöne Bergwelt des Zillertals. Wo sich Dein Herz wohlfühlt ist Dein Zuhause.

Schnitzkunst im Almhof Lackner

Wenn Sie durch unser Hotel gehen, fallen als Besonderheit unseres Hauses zahlreiche Holzschnitz- und Bildhauerwerke auf. Diese kunstvollen Arbeiten wurden von unserem Seniorchef Hermann Wildauer angefertigt. Er hat sich die dafür notwendigen Kenntnisse selbst angelernt und 1976 im Grödnertal (Südtirol) bei zwei Bildhauermeistern sein Handwerk perfektioniert.

Zu den Highlights seiner Werke im Hotel gehören unter anderem:

  • Die Vertäfelung der Decke in der Hoteleingangshalle sowie Ausschnitte der heutigen Rezeption.
  • lm Zugang zu unserem Wellnessbereich finden Sie die Figur "Leda mit dem Schwan" (griechische Mythologie) aus italienischem Marmor (Rosso Portogallo)
  • Links und rechts neben dem Haupteingang begrüßen Sie die beiden Figuren "Schütze & Marketenderin"
  • lm Restaurant hat die Holzfigur des Tiroler Freiheitskämpfers "Andreas Hofer" ein wachsames Auge über unsere Gäste
  • Zahlreiche weitere Objekte von unserem Seniorchef finden Sie bei einem Rundgang durch unser Haus

Der Höhepunkt seines Schaffens als Schnitzer und Bildhauer war zweifelsfrei 1983, als im Namen des Landes Tirol eine von ihm geschnitzte Krippe an Papst Johannes Paul ll übergeben wurde.